GEWERBLICHE IMMOBILIE VERKAUFEN

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen und Vorgehensweisen von: Gewerbliche Immobilie verkaufen.

Makler für Immobilien

Gewerbliche Immobilie
verkaufen

Nach langem Hin und Her ist es so weit – Sie möchten Ihre gewerbliche Immobilie verkaufen.

Lassen Sie uns kurz klären, ob es sich bei Ihrer Immobilie um eine gewerbliche Immobilie handelt.

Eine Gewerbeimmobilie ist ein Gebäude, das ganz oder überwiegend für gewerbliche Zwecke genutzt wird. Diese Konstellation tritt auf, wenn die Räumlichkeiten oder Räume zur Ausübung einer gewerblichen Tätigkeit genutzt werden. Nach dem Gesetzgeber ist eine gewerbliche Tätigkeit jede Tätigkeit mit der Absicht, finanziellen Gewinn zu erzielen.  Dies gilt für Solopraktiker oder Freiberufler, die z. B. ein kleines Büro benötigen, aber auch für große Unternehmen oder Behörden, die große Gewerbeimmobilien für ihre Aktivitäten nutzen.

Super! Sie konnten feststellen, dass es sich tatsächlich um eine Gewerbeimmobilie handelt.

MILLION qm
Büroflächen in Berlin
Milliarden EUR
Transaktionsvolumen Deutschland 19
Prozent
Büro Leerstand Frankfurt a.M.

Nun zu uns

Wir sind die Besten, die Tollsten und versprechen Ihnen ALLES, um an einen Auftrag zu kommen. Warum? Weil wir es können! Bitte entschuldigen Sie, aber diesen Job überlassen wir dann gerne den Anderen, denn dieses hören und lesen Sie ja zu Genüge im Internet. Mit Lockerheit und Verstand, gepaart mit Herz und Hirn: Gewerbliche Immobilie verkaufen. Was Sie von uns erwarten dürfen:

  • Ehrlichkeit
  • Wir kommen auf dem Punkt
  • Realistische Angebote
  • Emotionalität
  • Respekt und Bodenständigkeit

Service: Gewerbliche Immobilie verkaufen

Bewertung

In Sachen: gewerbliche Immobilie verkaufen

Nun möchten wir Ihnen 2 Arten von Bewertungsmethoden aufzeigen und als 3. Punkt was Allgemeines schreiben, damit Sie unser Vorgehen besser einschätzen können

DFC Methode

1. Gewerbliche Immobilie verkaufen nach der DCF-Methode

Für die Wertermittlung von Gewerbeimmobilien bzw. für die Erstellung von Marktwertgutachten für gewerbliche Immobilien können alternativ zum Kapitalisierungsverfahren nach der ImmoWertV freie Bewertungsverfahren wie die Discounted-Cashflow-Methode (DCF-Methode) verwendet werden. Diese Methode hat Ihre Vor- und Nachteile, welche wir beachten müssen. Diese Methode ist bei internationalen Investoren sehr bekannt und beliebt.

Ertragswert

2. Gewerbliche Immobilie verkaufen nach der Ertragswert-Methode

Folgende Faktoren für die Wertermittlung spielen für das zukünftige Gewinnpotenzial und der damit verbundene wirtschaftliche Erfolg einer Gewerbeimmobilie eine Rolle: Nehmen wir das Beispiel einer Gewerbeimmobilie, welche ein Hotel ist:

Welche Klassifizierung hat oder kann das Hotel bekommen (DEHOGA-Sterne)?

Die Qualität der Hotelimmobilie spielt eine große Rolle. Größe und Lage sind Einflussfaktoren. Die Bewertung des Gewinnpotenzial. Der Hotelstandort (Business, Leisure, Stadt oder Landhotel) spielen eine Rolle. Da gibt es aber eine Reihe mehr Faktoren. 

TIpp / Fazit

3. Gewerbliche Immobilie verkaufen mit der richtigen Methode

Während Wohnimmobilien mit dem Sachwertverfahren, dem Vergleichswertverfahren oder dem Ertragswertverfahren bewertet werden können, ist das Ertragswertverfahren die geeignetste Bewertungsmethode für den Marktwert von Gewerbeimmobilien. Hier gilt der Grundsatz, dass der Erfolg der Substanz zu ihrem Wert führt. So können Sie bestimmt erkennen, dass neben den harten Kriterien auch die weichen Kriterien ein hohes Maß an Aufmerksamkeit und Bedeutung haben. Die Gewerbeimmobilie und der Gewerbebetrieb können nicht voneinander abtrennen werden, wenn es um das Verfahren zur Bewertung und Wertermittlung von Ihren gewerblichen Immobilien geht.

So geht es weiter

Und so gestalten wir gemeinsam mit Ihnen den Ablauf rund um das Thema: Gewerbliche Immobilie verkaufen.

So geht es weiter

Und so gestalten wir gemeinsam mit Ihnen den Ablauf rund um das Thema: Gewerbliche Immobilien verkaufen.

gewerbliche Immobilie verkaufen

Wertermittlung

Wir brauchen etwas zum Greifen. Daher seien Sie so lieb, und füllen Sie das von uns liebevoll erstellte Formular „Wertermittlung“ aus.

Unser Tool ist sehr einfach gestaltet. Wählen Sie Gewerbliche Immobilie verkaufen aus. Sie werden Schritt für Schritt zum Ziel geführt.

  • 1 Erste Einschätzung Ihrer Immobilie. Der Marktwert
  • 2 So kommen wir in Kontakt und dürfen Sie kennen lernen
  • 3 Wir können standarisiert Ihre Eingaben auswerten
  • 4 Über das Kommentarfeld, können Sie uns weiter Wünsche mitteilen
  • 5 Protektionsprüfung findet Anwendung

Analyse

Unser Team hat über Ihre Anfrage der Wertermittlung ganz Arbeit geleistet. Und diese stellen wir Ihnen kostenfrei zu Verfügung.

Sie gehen keine Verpflichtungen ein. Entscheiden Sie selbst, ob Sie uns als Ihr Partner an Ihre Seite haben mögen.

  • 1 Sie bekommen von uns eine Analyse von Ihrer Immobilie
  • 2 Schätzen Sie unsere Arbeit und Kompetenz ein
  • 3 Nehmen Sie dieses als Grundlage Ihrer Entscheidung
  • 4 Sie haben eine Lektüre zum Grübeln bekommen
  • 5 Besprechen Sie mit uns gerne diese Analyse

Sie sind der Boss

Allein Sie entscheiden, ob Sie uns den Auftrag erteilen oder nicht. Bis zu diesem Zeitpunkt gehen Sie keine Verpflichtungen ein.

Wir sind selbstbewusst genug und wissen was wir können. Daher bewerten Sie gerne unseren Kontakt. Ebenso können Sie über die Qualität der Wertermittlung Ihrer Immobilie als Grundlage Ihrer Entscheidung nehmen.

  • Keine vertraglichen Verpflichtungen
  • Einen objektiven Eindruck unserer Arbeit
  • Kostenfreit Wertermittlung Ihrer Immobilie
  • Erster Eindruck, ob wir zwischenmenschlich zu Ihnen passen
  • Alle Unterlagen, welche wir erstellt haben, gehören Ihnen

kontakt

Sie haben sich für uns entscheiden, dass Sie über uns Ihre Immobilie verkaufen. Jetzt werden wir mit Ihnen tiefer in das Thema eintauchen.

Die Bewertung Ihrer Immobilie werden wir detaillierter prüfen. Über eine Vermarktung Ihrer Immobilie werden wir mit Ihnen besprechen. Gerne möchten wir das Ziel erreichen, Ihre Immobilie sicher und zu einem guten Preis zu verkaufen. Teilen Sie uns alle Ihre Wünsche aber auch Bedenken mit.

  • Tiefgründige Bewertung Ihrer Immobilie
  • Erste Strategien der Vermarktung
  • Besprechung der Vorgehensweise
  • Sie teilen uns Ihre Wünsche und Bedenken mit
  • Über vertragliche Details klären wir Sie gerne auf

Beauftragung

Wir haben Sie überzeugt, den Weg zusammen und partnerschaftlich mit uns zu gehen. Die Basis bildet der Makler-Vertrag, welcher von Sie und von uns unterschrieben wird.

Somit kann die Arbeit für uns losgehen. Und keine Sorge, wir arbeiten ausschließlich erfolgsorientiert. Bis zum Verkauf entstehen Ihnen keine Kosten.

  • Vertragliche Sicherheit
  • Ziele werden klar und schriftlich definiter
  • Wir können aktiv werden und Ihre Immobilie vermarkten
  • Alle relevanten Fragen werden geklärt
  • Der Verkauf Ihrer Immobilie geht nun los

Datenraum

Ein Datenraum stellen wir für den Verkauf Ihrer Immobilie bereit. Hierüber werden alle Unterlagen in digitaler Form gespeichert.

Natürlich ist dieses nach den Bestimmungen des Datenschutzes aufgebaut. Welche Unterlagen wir von Ihnen benötigen, werden wir mit Ihnen besprechen. Den kompletten Prozess gehen wir mit Ihnen durch.

  • DSVGO konform
  • Alle Unterlagen sind digitalisiert
  • Die Form und Abfolge der einzustellenden Unterlagen sind standardisiert
  • Alle Unterlagen sind immer verfügbar, dank Cloud-Speicher
  • Rechte und Verwaltung sind individuell einstellbar

Expose

Ein professionelles Exposé erstellen wir, um Ihre Immobilie perfekt zu vermarkten. Dazu werden wir qualitativ hochwertige Bilder erstellen.

Der erste visuelle Eindruck muss sitzen. Somit können wir in erster Line unsere Kunden dieses senden. Wir vermeiden es direkt mit Ihrer Immobilie in den offenen Markt zu gehen. Erstmal vermarkten wir intern und „unterm Radar“

  • Vorzeitige Erkennung der Schwachpunkte Ihrer Immobilie
  • Stärken werden erkannt und hervorgehoben
  • Erstellung des Exposés nach psychologischen Grundsätzen
  • Hochwertiges Tool für Online- und Printvermarktung
  • Hohe Durchschlagskraft mit einem ausgeklügelten Exposé

Vermarktung

Bereits erwähnt, beginnt die Vermarktung nach innen heraus. Wir nennen diese Operation „unterm Radar“. Wir haben Kunden, welche uns einen Suchauftrag geben.

Passt Ihre Immobilie zu den Wünschen unserer Kunden, werden wir diese denen erstmals anbieten. Danach nutzen wir alle offenen Kanäle der Vermarktung. Dieses Vorgehen hat System, welches wir Ihnen gerne erörtern werden.

  • Exklusive Vermarktung nach innen heraus
  • Ausgearbeitete Strategie von Marketing
  • Best Price Practice
  • Nutzung aller öffentlichen Kanäle der Vermarktung ab einen gewissen Zeitpunkt
  • Beste Anbindungen zu den großen Portalen für Immobilien

Besichtigung

Alle Termine der Besichtigung koordinieren wir. Natürlich sprechen wir dieses mit Ihnen ab. Auch virtuelle-Rundgänge (VR-Besichtigungen) organisieren wir.

Trotz der digitalen Welt empfehlen wir immer eine persönliche Besichtigung. Es geht um viel Geld, Hoffnungen und Emotionen. Das Gefühl kommt nur in einer realen Besichtigung zustande. Aber als Vorabbesichtigung ist einer VR-Besichtigung eine gute Alternative.

  • Emotionen werden bei den Käufern geweckt
  • Das virtuelle wird nun real
  • Präsentation Ihrer Immobilie im besten Licht
  • Über uns organisierte Besichtigungen sind nicht nur sicher, sondern Käufer bereits Bonitätsgeprüft
  • Wir schützen Sie als private Person mit Vorprüfungen und essenziellen Vorgehensweisen

Verkauf

Stellen Sie schon mal das Bierchen oder die Flasche Champagner kalt. Es geht jetzt Richtung Ziel.

Sobald sich der Käufer entscheiden hat, Ihre Immobilie zu kaufen, werden wir Sie bis zur Transaktion weiter begleiten. Der Kaufvertrag wird aufgesetzt, Unterlagen vorbereitet und ein Termin beim Notar vereinbart. Die Schlüsselübergabe muss geplant werden. Ziel erreicht und unser Anstreben ist es, dass wir alle mit einem Lächeln im Gesicht uns in die Augen schauen und jeder mit dem Deal zufrieden ist.

  • Rechtsicherer Kaufvertrag
  • Organisation aller behördlichen Gänge
  • Terminierung und Begleitung zum Notar
  • Begleitung der Transaktion
  • Wir trinken lieber ein Bierchen als Champagner
Immobilien

Gewerbeimmobilien
die Kategorien

Bei einer Gewerbeimmobilie ist der Zweck der Nutzung grundsätzlich der Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen. Zu den gewerblichen Immobilien gehören kleine Läden, Supermärkte, Fachmärkte oder Einkaufszentren.

Die sehr verbreitete Art der Büroimmobilie reicht von einem kleinen Büro, zum Beispiel für einen Versicherungsmakler, bis hin zu Bürokomplexen von mehreren tausend Quadratmetern. Die größeren Flächen werden z.B. von Dienstleistungsunternehmen, Behörden oder als Coworking Space genutzt. In einem Coworking Space arbeiten verschiedene Unternehmen, Dienstleister oder Freiberufler mit zum Teil unterschiedlichen Geschäftszwecken zusammen, um sich z.B. die Kosten für Miete oder einen zentralen Empfang zu teilen.

Diese Art von gewerblichen Immobilien werden für die Herstellung von Produkten oder hauptsächlich für Prozesse der Produktion verwendet. Diese Immobilien, die sich oft in Gewerbe- oder Mischgebieten befinden, beinhalten in der Regel Lagerflächen und kleine Büros, z.B. für den Wareneingang.

Dieses Segment ist sehr breit gefächert. Zu den Freizeitobjekten gehören Vergnügungsparks, Frei- und Hallenbäder, Sportanlagen und Konzerthallen. Das Angebot an Erholungsimmobilien ändert sich je nach Nachfrage der Bevölkerung und entwickelt sich ständig weiter.

Die als Distributionszentren bekannten Logistikimmobilien befinden sich oft an Verkehrsknotenpunkten, wie z.B. an großen Autobahnkreuzen. In diesen Gebäuden werden die unterschiedlichsten Waren gelagert, um eine gezielte Verteilung zu ermöglichen. Besonders bei großen Unternehmen liegen diese Grundstücke in der Nähe der Produktionsstätten, um kurze Wege zu schaffen.

Zu diesen Spezialimmobilien, die auch als gewidmete Immobilien bezeichnet werden, gehören zum Beispiel Raststätten an Autobahnen, Bahnhöfe, Kraftwerke oder Gästehäuser/Hotels sowie auch das horizontale Gewerbe. Alle Eigenschaften sind auf spezielle Anforderungen für einen bestimmten Zweck zugeschnitten.

Ganz entspannt

Lesen Sie sich gerne auch in Ruhe unser Block-Beiträge zum Thema gewerbliche Immobilie verkaufen durch.

Untenstehend haben wir zum Thema „Gewerbliche Immobilie verkaufen“ ein FAQ aufgelistet. Sollten Sie aber dennoch Fragen haben, dann schießen Sie los!  Sie erreichen uns über alle Wege der Kommunikation oder Meditation.

Wir empfehlen dieses in einer entspannten Umgebung zu lesen. Lassen Sie es sich dabei gut gehen. 

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund!

Makler für gewerbliche Immobilie verkaufen

Noch Fragen?

Bestimmt haben Sie noch Fragen, die Sie wurmen. Und wie der Zufall so ist, finden Sie einen Frage-Antwort-Bereich zum Thema: gewerbliche Immobilie verkaufen

Wie? Sind etwa nicht alle Fragen beantwortet?

Zum Glück gibt es da noch das gute und alte Telefon. Nur Mut, greifen Sie zum Hörer. Stellen Sie uns Ihre Fragen.

Gewerbliche Immobilie verkaufen
Fragen und Antworten

FAQ Gewerbliche Immobilien verkaufen

Für die Zwecke der Abgabenordnung regelt das Bewertungsgesetz die Definition einer gewerblichen Immobilie: Nach diesem Gesetz handelt es sich um eine gewerbliche Immobilie, wenn das Verhältnis von Wohn- zu Nutzfläche zu einer überwiegenden gewerblichen Nutzung von mehr als 80 Prozent führt. Um eine Gewerbeimmobilie zu verkaufen, ist es wichtig, zunächst die Art der Immobilie zu bestimmen.
Sobald die Art der Immobilie bestimmt ist, wird eine umfangreiche Marktanalyse empfohlen. Dabei sollte auch geklärt werden, für welche Zielgruppe die Immobilie wichtig ist. Der nächste Schritt ist die Bestimmung einer angemessenen Preisvorstellung. Bei einer Immobilie mit einem bestehenden gewerblichen Mietvertrag erzielen Sie in der Regel sehr gute Verkaufsergebnisse. Eine leerstehende Immobilie ohne gewerblichen Mieter ist dagegen schwer zu verkaufen. Beim Verkauf von Gewerbeimmobilien ist es ratsam, mit einem kompetenten Makler zusammenzuarbeiten, der über ausgezeichnete Kenntnisse in diesem Marktsegment verfügt.
Die Ertragswertmethode wird verwendet, um den Marktwert einer Gewerbeimmobilie zu berechnen. Sie betrachtet die Immobilie ausschließlich als Kapitalanlage und basiert auf Faktoren wie den erzielbaren Mieteinnahmen, der Verzinsung der Immobilie oder den Verwaltungskosten. Der Zweck der Ertragswertmethode ist es, zu ermitteln, welcher Gewinn aus einer Immobilie erzielt werden kann.
Wenn Sie eine Gewerbeimmobilie verkaufen, müssen Sie in der Regel Einkommensteuer und möglicherweise auch Gewerbesteuer zahlen. Wenn Sie als Privatperson eine Gewerbeimmobilie besitzen und diese vermieten, schulden Sie in der Regel nur Einkommensteuer. Wenn Sie mehr als drei Immobilien innerhalb von fünf Jahren verkaufen, müssen Sie Gewerbesteuer zahlen. Die Steuerbehörden gehen dann davon aus, dass Sie mit Immobilien zu gewerblichen Zwecken handeln. Wenn die Immobilie jedoch zu Ihrem Betriebsvermögen gehört, ist der Verkauf unter Ihrer Gewerbesteuerart zu versteuern. Wenn Sie Ihre Gewerbeimmobilie verkaufen, müssen Sie außerdem möglicherweise Einkommenssteuer auf den Kapitalgewinn zahlen, die so genannte Spekulationssteuer. Sie entsteht immer dann, wenn diese beiden Bedingungen erfüllt, sind: Sie erzielen einen Gewinn aus dem Verkauf Ihrer Gewerbeimmobilie. Sie verkaufen Ihre Gewerbeimmobilie weniger als zehn Jahre, nachdem Sie sie gekauft haben. Mit der Spekulationssteuer will der Gesetzgeber vermeiden, dass Immobilien nur gekauft werden, um sie nach einer Wertsteigerung mit Gewinn zu verkaufen. Daher ist die Steuer sehr hoch, etwa 40 Prozent des Gewinns. Gewinne, die ein Eigentümer aus dem Verkauf seiner Gewerbeimmobilie erzielt, müssen mit dem Satz seiner persönlichen Einkommenssteuer besteuert werden. Er kann jedoch die beim Verkauf der Immobilie entstandenen Kosten vom Gewinn abziehen und so Steuern sparen. Dazu gehören: Maklerprovision Notargebühren Steuer auf die Übertragung der Immobilie Vorfälligkeitsentschädigung für Darlehen Reparatur-/Renovierungskosten Werbekosten.
Um eine Gewerbeimmobilie zu verkaufen, werden folgende Unterlagen benötigt: ein aktueller Grundbuchauszug ein Auszug aus der Grundbuchkarte ein Gewerbemietvertrag, Bauzeichnungen und/oder Baupläne (im Hinblick auf das Bau- und Planungsrecht) Nachweis über durchgeführte Modernisierungs- oder Renovierungsarbeiten Betriebskostenabrechnungen der letzten Jahre Energieausweis Betriebskostenabrechnungen Welche Unterlagen im Einzelnen benötigt werden, hängt von der Art der Immobilie ab. Wenn Sie beim Verkauf Ihrer Geschäftsräume auf die Unterstützung eines Immobilienmaklers setzen, übernimmt der Experte die Zusammenstellung der Unterlagen.

Kontakt: Gewerbliche Immobilie verkaufen

Kontakt

Datenschutz, Impressum, AGB
Gewerbliche Immobilie verkaufen

Datenschutz
Impressum 898*599
AGB